Blauschalige Bristen

Eine kulinarische Offenbarung

Sie wurde beim Bergbauern Furger in Bristen UR auf 1100 Metern wiederentdeckt. Als einziger Produzent pflanzten die Furgers diese Sorte noch auf ihrem Hof an.

In der Schale gedämpft, bleibt sie buttrig weich und hat einen ausgezeichneten Geschmack, je nach Boden sogar leicht zitronig. Sie bleibt nach dem Kochen richtig fest, dies sogar schon kurz nach der Ernte. 

Verwendung

Geeignete Rezepte

  • Tessiner Kartoffeln
  • Rezeptautor: Freddy Christandl
    Farina Bona – eine Tradition aus dem Onsernoneta, Tessin

  • Flotte Rösti
  • Rezeptautor: Freddy Christandl
    Aussen crispy, innen speckig weich

  • Flammkuchen
  • Rezeptautor: Freddy Christandl
    Mit den Bergkartoffeln eine vollwertige Mahlzeit