Ackerbohnen-Socca

Rezeptautor: Marko Molle
Pur Suisse, Chur

mit `Nduja, Stracciatella di Burrata, Zucchine sott`olio und Tomaten

Snack für 6-8 Personen, Hauptgang für 3-4 Personen 

Zutaten Socca 

300 g Ackerbohnenmehl
800 g Wasser
25 g Salz
Olivenöl
Knoblauch
Rosmarin

Zutaten Belag

100 g `Nduja von Tanya Giovanoli
150 g Stracciatella di Burrata
Zucchine sott`olio (Piccoli Frutti Valposchiavo)
5 Datterino-Tomaten in Scheiben geschnitten
etwas Fleur de sel

Garnitur

Kapuzinerblüten, Kapuzinerblätter, Borretschblüten oder andere

Zubereitung 

  1. In das Ackerbohnenmehl mit einem Schwingbesen nach und nach Wasser einrühren, dass sich keine Klumpen bilden.
  2. Die Masse salzen und abgedeckt mindestens 8 Stunden oder über Nacht stehen lassen.
  3. Eventuell sich bildenden Schaum vorsichtig von der Oberfläche abschöpfen und ab und zu durchrühren.
  4. Ofen auf 240°C vorheizen.
  5. Einen Bräter, Gusseisenpfanne oder beschichtete Pfanne (ca. 30 cm Durchmesser) erhitzen.
  6. Olivenöl, geschnittenen Knoblauch und gehackten Rosmarin dazugeben und leicht anbraten.
  7. Die Ackerbohnenmasse dazugeben (die Masse sollte ungefähr 1 cm hoch sein) und die Pfanne in den vorgeheizten Ofen geben. Sooca ca. 30 min backen, bis sie an der Oberfläcke zu bräunen beginnt.

Belag 

  1. In der Zwischenzeit die `Nduja zerzupfen.
  2. `Nduja und Tomaten auf der gebackenen Farinata verteilen und die Pfanne nochmals für 2-3 Minuten in die obere Schiene vom Ofen schieben.
  3. Dann die Socca aus dem Ofen nehmen, Stracciatella und Zucchine verteilen und mit Fleur de sel bestreuen.
  4. Mit den Blüten ausgarnieren, in Stücke schneiden und sofort servieren!

   

Guten Appetit!

Tipp

Die Farinata kann selbstverständlich auch mit anderen Beilage zubereitet werden und auch eine hochwertige vegetarische oder vegane Alternative sein.