Safier

Fühlt sich in den Bergen pudelwohl

Stammt aus dem wunderschönen Safiental im Bündnerland. Sie wurde früher auch als Rote Lötschentaler bezeichnet, was sich jedoch als falsch erwies.

Kleine Knollen mit dunkler, rötlicher Haut und hellem Fleisch. Die Augen sind kaum vertieft. Die Sorte ist für den Anbau in höheren Lagen besonders gut geeignet.

Verwendung

Geeignete Rezepte